Bericht aus dem Gemeindekirchenrat - Evangelische Apostel Paulus Gemeinde

Apostel Paulus - Kirchengemeinde
evangelische
in Berlin - Schöneberg
Direkt zum Seiteninhalt
Der Paulus
Bericht aus dem Gemeindekirchenrat
Gern möchten wir Sie ab jetzt im Gemeindebrief regelmäßig darüber informieren, womit sich der Gemeindekirchenrat (GKR), die Leitung der Apostel-Paulus-Gemeinde, in seinen monatlichen Sitzungen, beschäftigt.
„Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“ - nach diesem Motto hat der GKR in den ersten Sitzungen mit der neuen Pfarrerin vor allem Ideen gesammelt, wo Schwerpunkte des pfarramtlichen Dienstes in der Anfangszeit sein könnten.
Dazu gehört das Ankommen im Stadtteil mit Besuchen bei Geschäftsleuten, Schulen, Vereinen und Bezirkseinrichtungen. So nahmen drei Mitglieder des GKR am von Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler
initiierten „Runden Tisch Drogen“ im April teil. Nach einem kurzen Überblick über die aktuelle Situation rund
um die Apostel-Paulus-Kirche und über andere betroffene Orte, wie z.B. den Alice-Salomon-Park und den Bayerischen Platz, waren sich die Beteiligten aus Schulen, Bezirk, Kirche und Vereinen einig, dass gemeinsame Lösungen unter Einschluss aller Bevölkerungsgruppen gefunden werden müssen. Für die Gemeinde muss geprüft werden, ob und wie der 2m- Streifen rund um die Kirche gereinigt werden kann; hier ist sicher ehrenamtliches Engagement von Gemeindemitgliedern erforderlich.
Zum Thema „Präsenz in der Öffentlichkeit“ gehört auch die Teilnahme am Primavera-Fest.
Dank den Ehrenamtlichen, die am 12. und 13.5. die Kirche für Besucher*innen aus Nah und Fern offengehalten haben! Zur Eröffnung des Festes durch Stadträtin Christiane Heiß und die Spargelkönigin von Beelitz sprach Superintendent Michael Raddatz ein Grußwort des Kirchenkreises Tempelhof-Schöneberg, bei dem ich mich als neue Pfarrerin auch vorstellen durfte. Beim Kürbisfest im Oktober sollen die Gemeinde und der Kirchenkreis auch wieder mit einem Stand auf dem Fest vertreten sein.
Einen breiten Raum nahm bei den Diskussionen im GKR das Thema „Gottesdienst“ ein:
Am 1.Sonntag im Monat (in der Regel um 14 Uhr) wird es jetzt immer einen besonderen Gottesdienst mit
einem Schwerpunktthema geben. Dazu werden (oft) Gäste aus Kirche, Politik und Kultur eingeladen, die im
Gottesdienst predigen. Im Anschluss an den Gottesdienst soll bei Kaffee und Tee Gelegenheit sein, miteinander und mit den Gästen ins Gespräch zu kommen.
Am 2.Sonntag im Monat um 10 Uhr findet ein Abendmahls- oder Taufgottesdienst statt.
Am 3.Sonntag im Monat um 11 Uhr die Familienkirche mit Imbiss und Beisammensein statt.
Am 4. Sonntag im Monat um 10 Uhr findet ein Abendmahls- oder Taufgottesdienst.
Wir freuen uns, wenn Sie dieses bunte Gottesdienstangebot wahr- und annehmen.
Im September wird der GKR bei einem GKR-Tag weitere Ideen für die Gemeindearbeit sammeln.
Wenn Sie Anregungen für oder Fragen zur Arbeit des Gemeindekirchenrates haben, dann wenden Sie sich
an die stellvertretende Vorsitzende, Pfarrerin Martina Steffen-Eli ş oder den Vorsitzenden, Andreas Kleeberg.

Es grüßt Sie herzlich
Pfarrerin Martina Steffen-Eliş
Zurück zum Seiteninhalt