Das Besondere - Evangelische Apostel Paulus Gemeinde

Apostel Paulus - Kirchengemeinde
evangelische
in Berlin - Schöneberg
Direkt zum Seiteninhalt
Gemeinde
Kulturtreff
Einmal im Monat, am Mittwoch von 15.00 bis 17.00Uhr, öffnen wir im Kulturtreff unsere Pforten.
Nach einem Kaffeetrinken bieten wir ab 15.30 Uhr ein abwechslungsreiches Programm mit musikalischen Gästen, Lesungen und Vorträgen aus Gesellschaft und Kirche.
Sie sind herzlich eingeladen, auch Bekannte, Verwandte oder Nachbar*innen mitzubringen.
Für das Kaffeetrinken mit Programm wird ein Kostenbeitrag von 5,00€ pro Person erbeten.

05. Dezember
„ O JE DU FRÖHLICHE“
Harmut Walsdorff liest nicht nur weihnachtliche, aber launige Erinnerungen eines ehemaligen Berliner Pfarrers.

16. Januar
„Mit dem Fahrrad durch Kanada - Ein Reisebericht von Hans Neumann“
Der bekannte Weltenbummler berichtet auf eindrucksvolle Weise von seiner Tour durch dieses faszinierende Land.

20. Februar
„Suche Frieden und jage ihm nach“
Renate Raber erzählt Märchen zur Jahreslosung.
Die Märchenerzählerin erzählt Märchen von Krieg und Frieden, Streit und Versöhnung aus verschiedenen Ländern.

Trennlinie
Frühstückstreff
Immer am 2. Mittwoch im Monat von 11.00 bis 13.00 Uhr laden wir Sie herzlichzu einem gedeckten Tisch ein.
Dazu Gedankenaustausch und ein interessantes Thema, über das wir ins Gespräch kommen.

Gern können Sie Nachbarinnen oder Bekannte mitbringen. Lernen Sie neue Menschen kennen.

Für das Frühstück wird ein Kostenbeitrag von 5,00 Euro pro Person erbeten.

Nächste Termine:
12. Dezember 2018,
09. Januar 2019 &
13. Februar 2019

Kulturtreff und Frühstückstreff finden statt im Gemeindehaus, Saal I (Gartenhaus), Klixstr. 2, 10823 Berlin, barrierefrei.

Trennlinie
Spielenachmittag -
Neues erleben in der Apostel-Paulus-Gemeinde
Wer hat Lust, einmal die Woche 2 ½ Stunden in geselliger Runde zu plaudern und zu spielen? Wir treffen uns freitags von 15.30 – 18.00 Uhr im Saal I des Gemeindehauses (über den Hof rechte Tür).
Gemeindebüro: 781 12 80
Der Eingang ist barrierefrei.
Ihre Elvira Michaelis

Zurück zum Seiteninhalt