Kinder und Familie - Evangelische Apostel Paulus Gemeinde

Apostel Paulus - Kirchengemeinde
evangelische
in Berlin - Schöneberg
Direkt zum Seiteninhalt
Gemeinde > Kind und Familie
Unser Angebot für Kinder und Eltern von September 2018 bis November 2018

Dienstag, 15.30-16.15 Uhr, ELTERNKIND-GRUPPE „PAULINCHEN“ (1/2 bis 3 Jahre), Saal II. Nicht in den Ferien! Wir singen Begrüßungs-, Fingerund Körperspiellieder, Lieder durch das Jahr, Kreisspiel-, Bewegungs- und Spiellieder, Lieder zum Kuscheln und Entspannen, Lieder mit Requisiten und religiöse Lieder für die Kleinsten, bewegen uns, spielen, reden, finden Ruhe und Stille und feiern Feste. Erste Erfahrungen mit Musikinstrumenten werden angeregt. Um Anmeldung wird bei Kantor Frank Schreiber (Tel.: 0151 / 401 322 34)

Mittwoch, 15.30-18.30 Uhr, KINDERCHOR DER REGION SCHÖNEBERG-MITTE (5-12 Jahre), Saal II: Gruppe von 4-6 Jahren: 15:30 - 16:00 Uhr, Gruppe 1. und 2. Klasse: 16:15 - 17:00 Uhr, Gruppe ab 3. Klasse: 17:15 - 18:15 Uhr. Es werden u. a. Musicals eingeübt, die im ganzen Kirchenkreis aufgeführt werden. Leitung: Kantor Frank Schreiber (Tel.: 0151 / 401 322 34). Näheres erfahrt Ihr durch Aushang im Gemeindehaus!

Infos zur Kinder- und Familienarbeit
Kantor Frank Schreiber unter Tel.: 0151 / 401 322 34, E-Mail: schreiber@ts-evangelisch.de
Anna Petersen unter Tel.: 0176 / 429 916 37 E-Mail: petersen@ts-evangelisch.de
Fax der Gemeinde: 030/781 44 72
Pfarrerin Martina Steffen-Eliş unter Tel: 0157 / 743 005 16, E-Mail: martina.steffen-elis@ev-apg.de
Kermit und Katze
Trennlinie
Weihnachtsmusical 2018
Trennlinie
Regelmäßige Angebote für Kinder und Familien
in der Region Schöne(Berg)-Mitte
montags
10.00-12.00h Krabbelgruppe
Oktober - März 15.00-17.30h Familiencafé
Standort: Alt-Schöneberg, Familienetage

dienstags
15.30-16.15h Paulinchen - Singen
für Eltern & Kinder von 0-3 J.
Standort: Apostel-Paulus, Klixstr. 2, Saal 2

mittwochs
15.30-16.00h Chor „Rotkelchen“ Alter 4-6 J.
16.15-17.00h Chor „Amseln“ Alter 1.-2. Kl.
17.15-18.15h Chor „Nachtigallen“ Alter ab 3. Kl.
Standort: Apostel-Paulus, Klixstr. 2, Saal 2

donnerstags
10.00-12.00h Krabbelgruppe
April-September 15.00-17:30h Familiencafé
Standort: Zum Heilsbronnen, Familienetage od. Garten
Kind und Familien Team
Das Team der schönen Mitte

Anna Petersen
Telefon: 0176 429 916 37

Hanna Röder
Telefon: 0176 429 907 01

Patricia Müller

Frank Schreiber
Telefon: 0151 401 322 34

Karen Steinmetz
Kirche in der Stadt
Trennlinie
Jahresvorschau 2018 der besonderen Angebote für Kinder und Familien in der Region-Schöneberg Mitte
Bitte schaut regelmäßig auf unsere Webseite da es immer mal zu Planänderungen kommen kann und lasst Euch in unseren E-Mailverteiler aufnehmen. DANKE!
Wann
Was
Wo
Anmeldung/Kosten
So, 02.09.
Familiengottesdienst + Mittagessen
AS
Keine/Spende
Fr-So, 14.-16.09.
Familien-Wochenende in Halbe

60€ / Erw. + 30€ / Kind
petersen@ts-evangelisch.de
Do, 20.09.
Start der Weihnachtsmusical-Proben Apostel-Paulus
APG
Weitere Infos auf Webseite
So, 23.09.
Familiengottesdienst + Frühstück
HB
Keine/Spende
So, 07.10.
Familiengottesdienst + Gemeindefest
AS
Keine/Spende
So, 21.10.
Familiengottesdienst + Frühstück
APG
Keine/Spende

Herbstferien-Programm

Infos auf Webseite
So, 28.10.
Familiengottesdienst + Frühstück
HB
Keine/Spende
So, 04.11.
Familiengottesdienst + Mittagessen
AS
Keine/Spende

Start der Krippenspiel-Proben
HB
Infos auf Webseite
So, 18.11.
Familiengottesdienst + Frühstück
APG
Keine/Spende
Sa, 24.11.
Familien-Brunch
AS
roeder@ts-evangelisch.de bis 16.04./ 6€ pro Erw. Kinder frei
Mo, 26.11.
Adventskranzbinden für Jung & Alt
AS
Keine/Spende
So, 02.12.
Familiengottesdienst + Mittagessen+ Adventsbasteln
AS
Infos auf Webseite
So, 09.12.
Familiengottesdienst + Adventsfeier
HB
Keine/Spende
So, 16.12.
Familiengottesdienst + Frühstück
APG
Keine/Spende
Mo, 24.12.
Krippenspielaufführungen + Weihnachtsgottesdienste
APG HB AS
Genaue Zeiten auf Webseite
Trennlinie
Rückblick: Hallo Örgel!*
Das Sommerferienprogramm 2018 in der Region-Schöneberg-Mitte

1. Tag
Wir starteten unser Ferienprogramm mit dem Kennenlernen von uns und der Orgel in Apostel-Paulus. Um uns alle Namen der 11 Kinder und 3 Erwachsene zu merken, malten wir uns Namensschilder. Interessant bei der Orgel-Vorstellung von Frank Schreiber war, dass man die Orgel an verschieden Knöpfen anmachen muss, um auf ihr spielen zu können.

Mittags liefen wir zum neugestalteten Heinrich-Lassen-Park und Yade, Friederike, David und Hanna holten unser Mittagessen bei Dolce-Pizza ab. Dann machten wir ein Park-Pizza-Picknick mit Martina Steffen-Elis.

Frisch gestärkt starteten wir endlich mit dem Bau unserer ersten Örgel-Pfeifen. Das war so knifflig, so dass Emil fast seine Finger mit an die Pfeife geklebt hat  

2. Tag
Zu Beginn des zweiten Tages fuhren wir in das Museum für Verkehr und Technik und besuchten einen Papier-Workshop. Alle Kinder schöpften vier Bögen Papier mit der Hilfe von Herrn Martin Schröder. Herr Schröder alias Martino (so nennt Martin sich, wenn er als Zauberer auftritt) zauberte am Ende sogar noch ganz normales Papier zu 10 Euro-Scheinen.

Als alle richtig hungrig waren, gab es Döner oder Pommes an der Yorkstraße. Hier wurden wir vom brandneuen Döner-Roboter bedient.

Am Nachmittag bauten wir weiter an unserer Örgel oder fuhren mit den Rasern auf der Terrasse in der Klixstr. 2

3. Tag
Gleich morgens setzten wir die Falt- und Klebearbeiten an unserer Örgel fort und fuhren dann mit dem Bus in das Musikinstrumentenmuseum. Nachdem wir das Museum zunächst auf eigene Faust entdeckten, hörten wir bei dem Konzert der Kino-Orgel zu. Diese Orgel kann alle möglichen Geräusche produzieren, zum Beispiel Gewitter und Vogelgezwitscher und wurde zur Untermalung von Stummfilmen gebaut.
Auf dem Rückweg legten wir eine Pause im Beach-Club in der Belziger Str. ein und gönnten uns noch einen frozen Jogurt. Außerdem suchten wir nach einem Titel für diesen Artikel.  

Dann ging es noch ein letztes Mal in die Klixstr.2 um die Platte für die Örgel zu gestalten, den Artikel zu schreiben und die letzten Pfeifen fertig zustellen. Die beiden Platten für all die Pfeifen sind übrigens unsere upgecycelten Pizzakartons vom Pizzapicknick im Park.

4. Tag
Für die Probe und den YouTube-Filmdreh versammelten wir uns vorne vor dem Altar der Apostel-Paulus-Kirche wo auf zwei Tischen unsere fertige Örgel stand. Gemeinsam mit Frank übten wir zwei Stücke und feierten dann Gottesdienst mit Eltern, Freunden, Gemeinde und der Tauffamilie von Marie. Für den Täufling haben wir auch noch eine kleine Örgel-Pfeife als Erinnerung an diesen schönen Orgel-Pfeifen-Tauf-Familiengottesdienst gebastelt.
Wir blicken dankbar und zufrieden auf die mittlerweile dritte selbstgebaute Orgel zurück (sollten wir langsam mal an eine Ausstellung denken?) und freuen uns auf die nächste im kommenden Sommer ...

* (Die Papier Örgel-Orgel ist ein Produkt von www.edition8x8.de

Emil, Hanna, Frieda und Sophie (Text), Anna Petersen und Hanna Röder (Fotos)
Trennlinie
Familienbrunch
Trennlinie
Rückblick: Kirchenkreis-Familien-Erlebnis-Tag am 30. Juni
Bei entspannten Temperaturen kamen Jung und Alt in unserem Kirchenkreis-Hauptquartier mit dem evangelischen Familienzentrum und der Familienbildung in der Götzstraße in Tempelhof  zusammen. An diesem Tag sollte sich alles um das Thema Schöpfung drehen: "Gottes Schöpfung ist genial!“

Dabei konnten die Kinder an verschiedenen Aktion teilnehmen. So war es möglich, selbst schöpferisch tätig zu werden und zum Beispiel Land und Himmel mit Sven Steinbach aus der Gemeinden Mariendorf-Ost und einigen Freiwilligen aus Alt-Tempelhof zu erschaffen. Oder aber auch Theater mit Claudia Kühn vom AKD (Amt Kirchlicher Dienste) zu spielen und zu improvisieren.

Wer dem Menschsein näher auf den Grund gehen wollte, war eingeladen einen Parcours mit Rieke Wiese aus der Paulus-Gemeinde zu absolvieren. Oder bei einem Video-Dreh die komplette Schöpfungsgeschichte mit Bildern und Sounds für einen YouTube-Clip aufzubereiten.
(abrufbar unter www.ts-evangelisch.de/schoeneMitteFamilien)
Hierbei halfen der Filmcrew Christine Reso aus
Philippus-Natanael und Frank Schreiber sowie Hanna Röder und die Teamerin Tabea aus der Region Schöneberg-Mitte.

Den siebten Tag konnten wir alle herrlich in der Familien-Oase mit Christine Kettler von der Familienbildung und beim entspannten Mittagessen genießen. Ebenfalls hüpften und kugelten sich vor allem die Jüngeren mit großen und kleinen Bällen durch den Tag und sahen dem kleinen Gott im Bilderbuch-Kino bei der Arbeit zu.

Am Enden kamen alle zu einem bunten Gottesdienst mit Pfarrerin Julia Guth und Anneliese Botin vom AKJ zusammen und konnten alle einmal die Welt in ihren Händen halten und eine kleine Welt (Samenpäckchen) mit nach Hause nehmen.

So Gott will, werden die Samen eine herrlich Blumenwiese auf unseren Balkonen, Festerbrettern und in unsere Gärten zaubern und so können wir uns, wenn die Blumen im Spätsommer blühen, immer an diesen kunterbunten Tag erinnern!!!      
Hanna Röder
Das erste Buch Mose
Zurück zum Seiteninhalt