Konfirmation in der Apostel Paulus-Kirchengemeinde - Evangelische Apostel Paulus Gemeinde

Apostel Paulus - Kirchengemeinde
evangelische
in Berlin - Schöneberg
Direkt zum Seiteninhalt
Leben und Glauben
Konfirmation

Feiert mit uns und lasst Euch feiern …
Das Konfirmanden-Projekt ist ein Angebot auf dem Weg zum eigenen Glauben und will außerdem mit dem Leben in unseren Kirchengemeinden vertraut machen.
Wir denken gemeinsam über das Leben, Gott und die Welt nach. Wir tauschen uns aus und diskutieren, schauspielern, singen und sind kreativ. Es wird viel miteinander gelacht und
es werden ernsthafte Gespräche geführt. Wir laden Euch dazu ein, Eure Vorstellungen, Fragen und auch Zweifel in das Konfi-Projekt einzubringen.
Ihr könnt neue Kontakte knüpfen, Freundschaften pflegen und eine Gemeinschaft werden.
Wir besuchen Orte in Berlin, wo spannende Arbeit mit Menschen geschieht und wo die Welt zu einem besseren Ort gemacht wird.

Am Ende unserer gemeinsamen Zeit feiern wir Eure Konfirmation in einem festlichen Gottesdienst, den Ihr mitgestaltet. Anschließend könnt Ihr Euch im Mittelpunkt Eurer Familie einmal richtig feiern lassen.

Der Sinn der Konfirmation ist, dass die  Konfirmandin, der Konfirmand die Zugehörigkeit zur Gemeinde und den  eigenen christlichen Glauben bestätigt. Sie werden feierlich in einem  Gottesdienst eingesegnet. Dieser Schritt folgt aus der Säuglingstaufe,  bei der kein eigenes Ja-Wort von dem Täufling gegeben werden kann.
Konfirmation
Anmeldeformular zum Konfirmandenunterricht (PDF)

Die Anmeldung zum Konfirmandenunterricht und zur Konfirmation erfolgt im Gemeindebüro (möglichst donnerstags um 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr)
unter Vorlage der Taufurkunde und des letzten Zeugnisses des Religionsunterrichts. Persönliche Daten der Eltern und des Konfirmanden sind mitzubringen.


Der nächste Konfirmandenjahrgang beginnt am Freitag, 03. September 2018 um 17.00 Uhr im Saal III des Gemeindehauses, Klixstr. 2 Gartenhaus (2.Etage). Mitzubringen ist nur Schreibzeug.

Wer sich angemeldet hat, erhält eine schriftliche Einladung mit allen Angaben.

Wer noch nicht getauft ist, kann selbstverständlich am Unterricht teilnehmen. Wir feiern die Taufe während der Konfirmandenzeit im Gottesdienst am 02. Dezember 2018 um 14.00 Uhr und bereiten sie gemeinsam vor. Paten werden nicht benötigt.

Wöchentlicher Kurs in der Apostel-Paulus-Gemeinde
• jeden Montag von 17 bis 18.30 Uhr
• Ergänzende Workshops und Exkursionen im zweiten Teil
• Konfirmation: 31. Mai 2020 (Pfingsten)
• Lebensnahe Behandlung der Grundlagen des christlichen Glaubens in entspannter Gesprächsatmosphäre
• Jugendliche TeamerInnen gestalten den Kurs mit
• Teilnehmen kann, wer möglichst zwölf Jahre oder älter ist, Gäste sind willkommen
• Festlich-fröhlicher Taufgottesdienst für noch nicht getaufte Teilnehmer: am 02. Dezember 2018 um 14 Uhr
• Teil des Unterrichts ist eine Konfirmandenreise in den Herbstferien 2019

Kennenlernwochenende in Magdeburg:
letztes Wochenende der Herbstferien 2018

Konfirmandenreise:
erste Woche der Herbstferien 2019

Abschlussfahrt:
im Frühjahr 2020

Wenn die Eltern nicht der Kirche angehören, können die Kinder trotzdem getauft und konfirmiert werden. Wir erbitten von den Eltern dann einen Beitrag zum Konfirmandenunterricht oder bieten an, in den Förderverein der Gemeinde einzutreten.

Wer schon erwachsen ist, kann sich in einem Gespräch mit einer Pfarrerin auf die Konfirmation vorbereiten und wird dann in einem Gottesdienst eingesegnet. Das ist zwar nicht so feierlich wie in einem großen Konfirmationsgottesdienst, aber auch sehr berührend, weil ein Erwachsener sich zu seinem christlichen Glauben bekennt und für seinen weiteren Lebensweg gesegnet wird. Er erhält damit das Recht zur kirchlichen Trauung, Pate oder Patin zu werden und an den GKR-Wahlen teilzunehmen.
Konfirmandenunterricht :

Im Februar eines Jahres werden die potenziellen KonfirmandInnen schriftlich zum Konfirmandenjahrgang eingeladen, und zwar Jugendliche der KG Alt-Schöneberg und Apostel-Paulus. Bei Vorabanfragen von Eltern sind die Basisinformationen des aktuellen Flyers zu kommunizieren. Bis 25 KonfirmandInnen-Anmeldungen findet lediglich eine Konfirmation am 1. Sonntag nach den Oster-Ferien im übernächsten Jahr statt. Bei mehr als 25 KonfirmandInnen finden zwei Konfirmationen an zwei aufeinanderfolgenden Sonntagen statt. KonfirmandInnen, die noch nicht getauft sind, werden am 1. Advent des Anmeldungs-Jahres getauft. Die Vorstellung aller KonfirmandInnen findet im Erntedankgottesdienst des Anmeldungsjahres statt. Verbindliche Gottesdienste werden rechtzeitig in einem Eltern-Infobrief kommuniziert (i.d.R. 1x im Monat). Während des gut halbjährigen Gemeindepraktikums beteiligen sich die KonfirmandInnen aktiv in der Familienkirche (eindecken der Tische, Kaffee und Tee kochen, backen von Kuchen und Keksen, Formulierung von Fürbitten und Kyriegebeten und Beteiligung an der Predigt) teil.

Zur Anmeldung zum Konfirmanden Unterricht sind folgende Unterlagen sind mitzubringen :
· Geburtsurkunde
· Taufurkunde (falls vorhanden)
· letze beiden Religionszeugnisse (falls vorhanden)
· ggf. Abmeldebescheinigung von der Wohnsitz-KG
(selbstverständlich kann von Konfessionslosen diese nicht beigebracht werden).

Die Gemeinde stellt das Konfirmandenunterrichtsbuch kostenfrei zur Verfügung. Der komplette Unterrichtsablauf wird jeweils vorab zugesandt. Die Eltern werden um Kenntnisnahme der fettgedruckten Zeilen gebeten. Die KonfirmandInnen sollten auch eine eigene gut lesbare Bibel besitzen und sich auch ein Gesangbuch (evangelisches Gesangbuch) unserer Landeskirche anschaffen.

Empfohlen wird, zu Beginn des Konfirmandenunterrichts und nach einem Jahr unmittelbar nach den Sommerferien, dass die KonfirmandInnen am Zeltlager der Evangelischen Jugend Schöneberg und an der Adventsfreizeit unserer Gemeindejugend teilnehmen. Diese werden eigenverantwortlich in einem Team ohne den Pfarrer eigenverantwortlich vorbereitet und durchgeführt. Hierfür stehen qualifizierte Jugendleiter/-innen zur Verfügung.

Die Konfirmandenwochenenden in der Gemeinde (ohne Übernachtung) werden von Pfarrerin und einem Team vorbereitet und durchgeführt.

Nachzügler können bis spätestens zum Vorstellungsgottesdienst der KonfirmandInnen zugelassen werden, es sei denn, es liegt ein Umzug in unsere Gemeinde und die bisherige Teilnahme am Konfirmationsunterricht einer anderen Gemeinde vor.

Bis Unterrichtsbeginn müssen sämtliche Unterlagen vorliegen !

Für alle Amtshandlungen gilt : alle Amtshandlungen werden bei ihrer Anmeldung in eines der üblichen Formulare und nach Vollzug der Amtshandlung innerhalb eines halben Jahres in das Kirchbuch eingetragen. Kirchbücher werden halbjährlich (mindestens 2x im Jahr) zur Unterschrift vorgelegt. Das Register der Kirchbücher wird am Ende des Jahres von der Mitarbeiterin der Küsterei aktualisiert.
Zurück zum Seiteninhalt